Blogartikel zu den Themen | Alle Artikel


,

Pausenraum einrichten

Pausenraum einrichten – 10 einfache Tipps

Die Feng Shui Methode bietet eine wertvolle Grundlage für die Gestaltung auch von Pausenräumen. Mit Feng Shui schaffen Sie ein Wohlgefühl auf räumlicher Ebene und steigern dadurch die Leistungsfähigkeit. Der Zusammenhalt und die Verbundenheit Ihrer Mitarbeiter zum Unternehmen wird gestärkt.

Unternehmensethik: Was sind Ihnen Ihre Mitarbeiter wert

Für jedes erfolgreiche Unternehmen ist das Wohl seiner Mitarbeiter wichtig. Ein erholsamer Mitarbeiterraum neben einem guten Arbeitsplatz und guten Kollegen ist entscheidend, ob sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wohl und beachtet fühlen. Dann sind und bleiben sie einem Unternehmen verbunden und identifizieren sich mit demselben. Mit Feng Shui können Sie Erstaunliches erreichen ohne gigantischen Umbau oder eine Sanierung.

Der Pausenraum im Unternehmen

Der zentrale Ort im Unternehmen, der Pausen- oder Aufenthaltsraum, sollte nicht weiter als 5 Minuten vom Arbeitsplatz entfernt sein. Hier verbringen Mitarbeiter neben ihrer Arbeit die meiste Zeit im Laufe des Arbeitstages. Sie sollten sich dort erholen, entspannen und wohlfühlen.

Um dies zu erreichen, bedarf es oft nur wenig Aufwand, aber einen geschulten Blick. Denn die Bedürfnisse und Wünsche der einzelnen Mitarbeiter sind recht unterschiedlich.

Ihre Mitarbeiter und deren Bedürfnisse

Einige Mitarbeiter lieben es, in der Pause ihre sozialen Kontakte mit den Kollegen zu pflegen, andere ziehen es vor, ruhig und zurückgezogen ein wenig Abstand zu gewinnen. Daher verlangt die Gestaltung Fingerspitzengefühl.

Was kann Feng Shui im Pausenraum erreichen

Die Feng Shui Methode kann als wertvolle Grundlage für die Gestaltung des Pausenraums dienen. Mit Feng Shui schaffen sie ein Wohlgefühl auf räumlicher Ebene und steigern dadurch die Leistungsfähigkeit. Der Zusammenhalt und die Verbundenheit zum Unternehmen ihrer Mitarbeiter wird gestärkt.

10 Tipps für die Einrichtung und die Farbgestaltung Ihrer Mitarbeiterräume

1. Mitarbeiterbefragung

So einfach und so wichtig: Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, welche Funktionen der Raum erfüllen soll und was sie sich wünschen. Sie zeigen damit Wertschätzung und erhalten wichtige Hinweise.

Vorher

Nachher

2. Tische

Ein grundlegendes Möbelstück sind die Tische. Sie sollten einheitlich aussehen, stabil stehen, eine angenehme Sitzhöhe haben und (das ist leider nicht immer selbstverständlich) nicht wackeln. Es gibt ausreichend Platz, um die Stühle bequem darum zu gruppieren.

3. Stühle

Die gleichen Anforderungen sollten die Stühle erfüllen. Sie sollen selbstverständlich bequem sein und im Idealfall ergonomisch gestaltet sein. Von besonderer Wichtigkeit ist eine Rückenlehne. Sie bietet Schutz und Stütze, auch wenn der Stuhl in der Raummitte steht.

4. Reinigung des Raumes

Organisieren Sie die tägliche Reinigung: Entweder durch einen Putzplan, bei dem Freiwillige sich abwechseln oder gar mit einem rollierenden Verfahren, wo jeder mal ran muss. Noch besser ist es, Sie übergeben diese Aufgabe an eine Reinigungsfirma.

5. Teambildung

Machen Sie aus dem Mitarbeiterraum einen Treffpunkt mit Charakter. Platzieren Sie ein aktuelles Teamfoto mit allen Mitarbeitern. Installieren Sie durch eine Malerei oder ein Bild auch das Firmenlogo dazu. Das steht für Zugehörigkeit und Teambewusstsein. Extratipp: Wählen Sie Einzelfotos, statt eines Gruppenfotos. So lassen sich Mitarbeiterbilder besser “austauschen”. Wichtig dabei ist, dass alle Fotos aktuell und die Präsentation immer „ansehnlich“ ist.

6. Ordnung

Sorgen Sie dafür, dass möglichst wenig herumliegt, geben Sie Küchenutensilien einen Platz – am besten in Schränken und Schubladen. Bereits eine kleine Küchenzeile kann da Wunder wirken. So erhalten sie eine ruhige und entspannte Optik.

Vorher

Nachher

7. Feng Shui Himmelsrichtung

Ideal ist ein Raum mit Tageslicht. Ein Fenster nach Osten wirkt sich besonders positiv aus. Im Feng Shui steht der Osten für Wachstum und Gesundheit und somit auch für Regeneration. Natürlich besteht hier nicht immer eine Wahl. Falls aber verschiedene Räume zur Auswahl stehen, ist ein Raum mit Fenster nach Osten meine Empfehlung.

8. Beleuchtung im Raum

Zeigt das Fenster des Raumes in eine andere Himmelsrichtung oder ist der Pausenraum ein Raum mit wenig Licht, können Sie dies mit Kunstlicht ausgleichen. Dann achten Sie bitte darauf, dass die Lichtqualität weder zu hell, zu grell oder zu schwach ist. Im Handel gibt es LED Tageslichtlampen für alle gängigen Fassungen. Lassen Sie sich von einer Elektrofachkraft im Zweifel beraten. Tageslicht im Notfall Tageslicht Ersatz sind essentiell für die Gesundheit des Menschen.

9. Farbwahl

Farben sind im Feng Shui ein wichtiger Bestandteil. Die „richtige“ Farbe an der entsprechenden Wand kann qualitative Mängel im Raum ausgleichen. Farben können Räume verbinden oder trennen. Eine gute Farbwahl für einen Pausenraum sind zum Beispiel ein warmes Grau (Bsp. Caparol Schiefer 18 oder Kiesel 15) oder ein zartes Grün (Bsp. Caparol Amazonas 15).

Versuchen Sie, eine Korrespondenz zu bestehenden Farben im Raum herzustellen. Beispielsweise zum Bodenbelag. So erreichen Sie direkt einen harmonischen Eindruck. (Siehe Blogbeitrag: Raumwirkung von Farben, hier muss der Link dann hin)

10. Lounge-Ecke

Vielleicht lässt der Aufenthaltsraum eine “Lounge-Ecke” zu? Ideal wären ein farblich passendes Sofa oder ein paar bequeme Sitzsäcke. Noch schöner ist es, wenn diese Entspannungs-Zone durch einen Raumteiler etwas abgegrenzt wird. So gelangen Ihre Mitarbeiter zu mehr Motivation mit einfachen Mitteln. Sicher könnte ich diese Liste noch um diverse Tipps erweitern. Doch sie soll Ihnen nur als erste Anregung dienen und Lust darauf machen, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Fazit:

In meiner Arbeit als Feng Shui Beraterin ist es mir wichtig, dass Sie (wenn möglich) ohne Innenarchitekten auskommen, keine grundlegenden Bauarbeiten starten müssen und so gute Ergebnisse mit etwas Geschick erreicht werden. Daher arbeite ich zuerst mit vorhandenem Mobiliar, es muss nicht unbedingt ersetzt werden. Durch die richtige Kombination finden sich oft verblüffende Lösungen.

Vielleicht ist auch dieser Blogartikel für Sie interessant Farbe im Pausenraum